Erotische Sexgeschichten: Alles Fiktion?

Verführerische weibliche Kontakte

Erotische Sexkontakte und heiße Geschichten sind bei Leserinnen und Lesern sehr beliebt. Im Internet gibt es auf unzähligen Seiten Lesestoff von diesem Genre. Beim Lesen so mancher Geschichte taucht die Frage auf: Ist es wahr oder einfach nur erfunden? Das ist nicht bei jeder Geschichte eindeutig und klar. Bei vielen Sexgeschichten macht jedoch genau dies den Reiz aus: Die Leserin, der Leser weiß nicht genau, wo wahrhaft Erlebtes aufhört und wo die Fiktion beginnt. Schrieb der Autor, die Autorin die eigenen erotischen Erlebnisse nieder oder entsprang die Geschichte der Fantasie?

Ganz klar erfundene Geschichten

Es gibt Geschichten, bei denen sieht der Interessierte schon beim Durchsehen der Schlagwörter, dass es sich um eine Fantasie handelt. Ganz klar Fiktion sind die erotische Science-Fiction-Literatur und auch Geschichten mit berühmten Persönlichkeiten. Ebenfalls Storys, die sich vor hundert Jahren oder mehr zugetragen haben, sind reine Erfindung. Was jedoch nicht heißt, dass sich genau eine solche Geschichte nicht irgendwo auf diese Weise zugetragen hat.

Ganz anders sieht es mit den beschriebenen, erotischen Abenteuern von Hausfrauen mit Handwerkern, Studenten mit ihren Lehrerinnen oder Kaufhausdetektiven und Ladendiebinnen aus. Diese sind doch auch der lebhaften Fantasie von fleißigen Autoren entstanden, oder etwa doch nicht? Beim Durchlesen solcher Geschichten liegt diese Vermutung zwar nahe. Aber ganz sicher kann niemand sein. Ist nicht doch ein Hauch Wahrheit in diesen vielen erotischen Geschichten enthalten?

Mancher Leser, manche Leserin wird sich selber in den Geschichten wieder finden. Er oder sie hat beim Durchlesen der Sexgeschichte das Gefühl das beschriebene, erotische Abenteuer in diesem Moment selber zu erleben. Wenn dies geschieht, spricht das für die Qualität des Autors. Dann spielt es auch keine Rolle, ob sich die Geschichte wirklich so zugetragen hat, oder ob es reine Fiktion ist. Gute Geschichten fesseln so sehr, dass die Leserin, der Leser keine Zeit hat, sich über solche Dinge Gedanken zu machen.

Fantasie beflügeln lassen

Eines steht aber fest: Mit erotischen Sexgeschichten kann sich der Leser, die Leserin vor einem Date in die richtige Stimmung bringen, einsame Nächte überbrücken oder Ideen sammeln für das nächste Rollenspiel mit dem Partner, mit der Partnerin.

Dafür eignet sich diese erotischen Geschichten nämlich hervorragend: Als Vorlage für ein heisses Rollenspiel. Dies kann zu Hause in den eigenen vier Wänden stattfinden, unterwegs im Ausgang, im Urlaub, aber auch online in einem Chat. Dazu benötigt man nur den richtigen Partner. Unter den unzähligen Geschichten im Netz zu den verschiedensten Themen finden alle eine geeignete Story, die die Fantasie beflügelt.